Differential – wie mache ich meine Felicia schneller

Für den Anfang einige Grundlagen und Information.
Die Fahrzeuge der Firma Skoda der 60 Jahre wahren alle mit einem Hiterraddifferential ausgestatten. Dieses wurde über eine Kardanwelle mit dem Getriebe und dem Motor verbunden. Dieses Differential war einer der Hauptbestandteile der Hinterradaufhängung.

Die Aufgabe des Differentials ist es die gleichmäßige Aufteilung der Kraft auf beide Räder zu übertragen. Das Differential übernimmt in Kurfenfahrten eine Wichtige Aufgabe. Da sich die Räder bei jeder Kurfenfahrt ungleichmäßig drehen gleicht dieses den Drehzahlunterschied aus.

Die Kraftübertragung erfolgt über ein kleines Kegelförmiges Zahnrad auf ein großes Tellerförmiges Zahnrad.
Das kleine Kegelförmige Zahnrad ist fest mit der Kardanwelle verbunden.
Das Grosse Tellerförmige Zahnrad ist mit dem Käfig des Differentials verbunden.
Die Verzahnung der beiden Räder ist Spiralförmig ( Gleason) bei der Reparatur müssen immer beide Zahnräder ausgewechselt werden.

Im Original zustand ist das Übersetzungsverhältnis der beiden Zahnräder 4,78. Die meisten Besitzer eines Skoda Spartak, Felicia usw. Wissen genau das es Problem los möglich ist mit dem 2 Gang loszufahren. Und im 4. Gang der Motor auf langen geraden unnötig sehr hoch dreht, dabei hat man gerade 80 km/h erreicht. Wie oft sagt man sich, hätte ich doch einen 5 Gang. Selbst verständlich ist es möglich dieses einzubauen z.B. das Getriebe einer Skoda1203 (TAZ1500) kann für diesen Umbau verwändet werden jedoch ist dieser Umbau SEHR aufwändig und die Originalität ist nicht mehr gegeben. Und das wollen wir ja nicht.
Genau dieses gab einem Freund und langjährigen Besitzer einer Felicias zu Denken und er begann zu tüfteln. Nach mehr als 16 Monaten tüfteln und Probieren und doch jeder menge Rückschläge hat er mir bei einer gemeinsamen Ausfahrt gezeigt was er geleistet hat.

Auf dem ersten Blick konnte ich keinen Unterschied zu meinen feststellen es sah absolut gleich aus. jedoch nach der 1 Probefahrt: Was ist da los, ich wollte gar nicht aussteigen wie toll sich das fährt kein unnötiges hochdrehen des Motors. Mit der 4.Gang gemütlich dahin tuckern und kein schmerzendes Motorgeräusch, herrlich. Er verriet mir das Geheimnis verbirgt sich im inneren.
Er erklärte mir das dass Differential im Originalfall ein Übersetzungsverhältnis von 4,78 hat. Je kleiner dieses Übersetzungsverhältnis gewählt wird desto schneller wird die Übersetzung.

Er entwickelte 2 verschiedene Verhältnisse
Das 1. mit einen Verhältnis von 4,44
Und eines mit 4,22 ( für die schnelleren unter uns ab. 1500ccm)

Ein kleines Manko hat es doch die Km/h anzeige ist nicht mehr genau !!!! Dieser zeigt weniger an als sie wirklich fahren. Aber jetzt unter uns gesagt wie genau ist den das Schätzeisen wirklich.

Meine erste Frage wahr: kann ich es auch haben?
Was kostet es mich?
Seine Antwort: na klar ich lasse gerade einige mit dem Übersetzungsverhältnis 4,44 herstellen.

Der Preis ist
15.000,--Kc ( im Tausch alt gegen neu)
ohne Tausch 17.000,-- Kc
Hersteller: EMAIL

Was bekomme ich für den Preis:
Ein Komplett neues Differential einbaufertig mit dem Übersetzungsverhältnis von 4,44 oder 4,22. Weiters 1 Garantie auf das gelieferte Differential. Wenn wir mal bedenken was ein gebrauchtes Differential kostet und das ohne Garantie weiters die Entwicklung und die Arbeit ist der Preis nicht Astronomisch hoch.

Dieser hier angeführte text ist rein meine Persönliche Meinung und bei Interesse an dem Differential ist es möglich sich direkt mit dem Hersteller in Verbind zu setzten.

Erfahrungsbericht

<Zpìt>